Grenzüberschreitende Maßnahmen zur Förderung der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung, der Einführung neuer Technologien und der Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungen

INTERREG A
Brandenburg
Handlungsfelder:

Energiewende und Klimaschutz
Nachhaltige Mobilität
Nachhaltiges Wirtschaften

Kurzbeschreibung:

Grenzüberschreitende Maßnahmen zur Förderung der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung und der Einführung neuer Technologien sowie Förderung innovativer, zukunftsorientierter Lösungen im Bereich der grenzüberschreitenden nachhaltigen und multimodalen Mobilität und Gesundheitsversorgung.

Fördergebiet:

Brandenburg

Art der Unterstützung:

Zuschuss

Zuwendungsempfänger:

Hochschulen und Forschungseinrichtungen; Technologietransferzentren, wirtschaftsnahe Einrichtungen und Organisationen; Öffentliche und private Unternehmen; Einheiten der territorialen Selbstverwaltung (lokale und regionale Gebietskörperschaften); Einrichtungen des Gesundheitswesens; Nutzer*innen des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs und grenzüberschreitender Leistungen des Gesundheitswesens

Laufzeit:

01.01.2021 - 31.12.2029

Fördergegenstand:

Technische Ausstattung, Versorgungsinfrastruktur
Produktentwicklung, Markteinführung

Ansprechpartner: Gemeinsames Sekretariat
Beschreibung
Dokumente & Links
Beschreibung
Förderziel:

Die Maßnahmen sollen einen Beitrag zur Entwicklung und zum Ausbau der Forschungs- und Innovationskapazitäten und der Einführung fortschrittlicher Technologien leisten, indem die vorhandenen regionalen Forschungskapazitäten durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit effizienter genutzt und die Umsetzung innovativer Lösungen befördert wird.

Beschreibung:

Folgende Maßnahmenarten werden erwartet:

  • Grenzüberschreitende Maßnahmen zur Förderung der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung und der Einführung neuer Technologien durch Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und Bürger*innen
  • Maßnahmen zur Förderung innovativer, zukunftsorientierter Lösungen im Bereich der grenzüberschreitenden nachhaltigen und multimodalen Mobilität
  • Maßnahmen zur Entwicklung und Erprobung innovativer, zukunftsorientierter Lösungen, die die Qualität der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung verbessern
  • Maßnahmen zur Initiierung und Stärkung von Partnerschaften, die zu gemeinsamen Forschungsanträgen von Hochschulen und Forschungseinrichtungen führen können


Die Herausforderungen vor dem Hintergrund des demografischen, wirtschaftlichen und strukturellen Wandels im Programmraum führen zu einem Bedarf nach innovativen, zukunftsorientierten Lösungen. Grenzüberschreitende Maßnahmen zur Förderung der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung, der Einführung neuer Technologien und der Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungen sollen diesen Bedarf adressieren.

Dabei stehen grenzüberschreitende Maßnahmen im Vordergrund, die in besonderer Weise regionale Bedarfe oder regionale Chancen in den Blick nehmen. Dies betrifft z.B. die Förderung innovativer, zukunftsorientierter Lösungen im Bereich der nachhaltigen und multimodalen Mobilität und die Entwicklung und Einführung innovativer Lösungen zur Verbesserung der Qualität der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung. Mit Blick auf die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung geht es insbesondere um die Entwicklung und Einführung innovativer Lösungen in den Bereichen erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme, Wasserstoff, CO2-arme Wirtschaft und Leichtbau.

Die Förderung folgt einem breiten Innovationsverständnis und einem ortsspezifischen Ansatz (place-based approach), der die Kapazitäten der Akteure im Programmraum berücksichtigt. Im Vordergrund stehen alle Arten innovativer Prozesse, Produkte oder Aktivitäten, die durch die Erlangung von Wissen in Unternehmen, der öffentlichen Verwaltung oder in anderen innovativen Einheiten entstehen. Dabei geht es vor allem um das „Aufholen“ durch die Übernahme von Ideen, Erfindungen und Innovationen sowie den Transfer von Wissen und Lösungen aus anderen Regionen, mit dem Ziel der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen.

Die Förderung investiver Maßnahmen ist im Rahmen dieses Ziels ausschließlich im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Maßnahmen möglich, die der Förderung der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung, der Einführung neuer Technologien und der Entwicklung und Einführung innovativer Lösungen dienen. Dabei können sowohl die Bereitstellung der erforderlichen Ausstattung als auch kleinere bauliche Maßnahmen unterstützt werden.