Maßnahmen zur gemeinsamen Bewältigung von Umweltkatastrophen

INTERREG A
Bayern
Handlungsfelder:

Nachhaltige Risikovorsorge und Anpassung an den Klimawandel

Kurzbeschreibung:

Förderung der Stärkung der regionalen Risikoprävention und Katastrophenresilienz.

Fördergebiet:

Bayern

Art der Unterstützung:

Zuschuss

Zuwendungsempfänger:

private und öffentliche Wald- und Landbesitzer sowie Pächter; die Wasserwirtschaft in ihrer Verantwortung für das regionale und lokale Wassermanagement; Institutionen des Katastrophenschutzes; die allgemeine Bevölkerung und die Besucher des Programmgebiets

Laufzeit:

01.01.2021 - 31.12.2029

Fördergegenstand:

Sachinvestitionen in Umweltschutzmaßnahmen
Vernetzung, Kooperation

Ansprechpartner: Kontakte
Beschreibung
Dokumente & Links
Beschreibung
Förderziel:

Es soll die Anpassungsfähigkeit und Resilienz der Ökosysteme bezüglich der Auswirkungen des Klimawandels gestärkt werden. Außerdem soll die regionale Risikoprävention und Katastrophenresilienz durch gemeinsame Präventions- und Bewältigungsmaßnahmen die Auswirkungen klimawandelbedingter Risiken nachhaltig reduzieren.

Es soll zur Steigerung der Anpassungsfähigkeit der Ökosysteme bezüglich der Auswirkungen des Klimawandels mit Hilfe der Förderung von Grüner Infrastruktur (Naumann et al., 2011) oder gemeinsam entwickelter Lösungsansätze beigetragen werden.

Es wird ein Beitrag zur Katastrophenresilienz geleistet, um den Folgen des Klimawandels für die Ökosysteme und die Bevölkerung des Programmgebiets zu begegnen.

Beschreibung:

Gefördert wird die Erarbeitung und Durchführung gemeinsamer Bewältigungsmaßnahmen von Umweltkatastrophen in Folge des Klimawandels (z.B. Extremwetterereignisse, Hochwasser, Waldbrände). Zu den Bewältigungsmaßnahmen gehören die Erarbeitung gemeinsamer Frühwarnsysteme sowie die Zusammenarbeit und Koordination der Einrichtungen des Katastrophenschutzes.

Dokumente & Links
Antragsunterlagen: Antragstellung
Sonstige Informationen: Dokumente